K- Taping


Durch das Aufkleben der Tapes (100% Baumwolle mit Arcrylkleber) werden Hautschichten angehoben. Es kommt zur Raumvergrösserung und somit zur besseren Durchblutung des darunter liegenden Gewebes sowie zur verbesserten Lymphzirkulation.

Da diese Methode medikamentenfrei ist, kann sie auch, als hilfreiche Unterstützung,in der Schwangerschaft eingesetzt werden. Das Tapen entlastet die Bauchmuskulatur, die Rückenmuskulatur und den gesamten Stützapparat. Das Taping unterstützt die Bänder und hilft bei Ödemen zur Entstauung. In der Schwangerschaft ist es eine sehr effektive Methode den Bauch anzuheben und damit zu unterstützen, so dass er bisweilen sogar als „leichter“ beschrieben wurde.

Neben diesen Eigenschaften unterstützt es auch den Rücken und die Lendenwirbelregion, so dass durch das Tapen, durch die Lockerung der Muskulatur, Irritationen des Ischiasgelenkes vermieden werden. Um die veränderten Verhältnisse der Bauchmuskulatur zu verbessern, können auch schräge Bauchmuskeln mit dem Kinesio-Taping beklebt werden, wodurch Muskulatur und Statik verbessert werden.

Taping kann bei fast jeder Schwangeren angewendet werden.

Taping hilft bei z.B.

Schmerzen im gesamten Rückenbereich,

Nackenverspannungen,

Druckentlastung im Bauch,

Karpaltunnelsyndrom,

Inkontinenz,

Wassereinlagerungen,

verbessert Narbenheilung nach Kaiserschnitt,

Milchstau/Brustentzündung.